pulsatori
body & mind -Yoga & Coaching

GEBEN WIR GEMEINSAM AUFEINANDER ACHT!  ‍

COVID-19 PRÄVENTIONSKONZEPT

Als Gründerin und Inhaberin von pulsatori – momentum of life liegt mein Fokus auf gesundheitsförderndem Yoga. Seit rund 10 Jahren widme ich mich unterschiedlichsten Lehren, die dazu beitragen, Grenzen als Chance zu erkennen, sich seinen Ängsten zu stellen und Veränderungen zu ermöglichen – sowohl geistig als auch körperlich. Im Mittelpunkt stand und steht dabei immer der Mensch mit seiner Vielschichtigkeit und Vielseitigkeit. Aus diesem Grund lege ich Wert darauf, die Menschen in ihrer Individualität zu unterstützen – beim Yoga, Coaching oder in Hypnoseeinheiten. 

Zur individuellen Unterstützung zählt auch das Vorsorgeprinzip. Dementsprechend bin ich mir der Verantwortung für einen möglichst sicheren Ablauf während der Yogakurse sowie in den Einzelstunden bewusst.

Zum Schutz der Gesundheit der TeilnehmerInnen finden sämtliche Yogaeinheiten in der Gruppe bei trockenem Wetter im Freien auf der eigenen Yogamatte mit entsprechendem Sicherheitsabstand statt. Sollte es doch einmal regnen, wird die Einheit online mittels livestream übertragen.

Zudem setze ich auf die Eigenverantwortung und Achtsamkeit der TeilnehmerInnen im Umgang mit Anderen. Jede Teilnahme am Yogaunterricht erfolgt auf eigene Gefahr.

Eine regelmäßige Yogapraxis fördert die Gesundheit auf körperlicher und geistiger Ebene. Yoga stärkt das Immunsystem und unterstützt den „Entgiftungs-/Detoxprozess“ des Körpers. Zusätzlich erhöht eine regelmäßige Yogapraxis die Resilienz, verbessert die Regenerationsfähigkeit und trägt zur Inneren Ruhe und Gelassenheit sowie zur Stärkung der Konzentrationsfähigkeit bei.

Freuen wir uns nun darüber, dass wir wieder gemeinsam Yoga praktizieren können. Was es dafür braucht, ist deine Achtsamkeit und Rücksichtnahme. 

COVID-19-PRÄVENTIONSKONZEPT GEMÄSS DER COVID-19-ÖFFNUNGSVERORDNUNG (BGBL II 214/2021 

Die in diesem Präventionskonzept beschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zielen darauf ab uns vor einer Ansteckung zu schützen. Ich bitte dich, diese zum bestmöglichen Schutz aller einzuhalten.

Lass mich wissen, was Du darüber hinaus sonst noch brauchst, um Dich rundum wohl zu fühlen!

SICHERHEITS- UND HYGIENEMASSNAHME

3-G-Regel: Genesen, geimpft, getestet

Für Yoga wird ein Nachweis „einer nur geringen epidemiologischen Gefahr“ benötigt. Bitte das entsprechende Dokument unaufgefordert vorzuweisen:
- Genesen: Ärztliche Bestätigung bzw. Absonderungsbescheid sind 6 Monate gültig, Antikörpernachweis 3 Monate
- Geimpft: Ab Tag 22. nach der ersten Impfung für drei Monate bzw. 6 Monate nach der zweiten Impfung und 9 Monate bei Impfstoffen mit nur einer vorgesehenen Impfung
- Getestet: Bitte beachte die Gültigkeit des Nachweises: molekularbiologischer Test: 72 Stunden; Antigen Test: 48 Stunden; behördlich erfasster Selbsttest: 24 Stunden

 

Bitte vor Betreten des Studios gründlich Hände waschen und desinfizieren. Ein Desinfektionsspender steht im Eingangs- sowie im Sanitärbereich zur Verfügung.

Beachte bitte die Etikette: in Armbeuge oder Taschentuch husten/niesen und danach, wenn möglich, Händewaschen und ggf. Taschentuch entsorgen.

Alle von mehreren Personen genutzten Kontaktoberflächen wie Türklinken, Lichtschalter und Utensilien werden regelmäßig gereinigt bzw. desinfiziert.

Bitte bring zum Schutz vor indirekter Kontaktinfektion sowie unserer Umwelt zuliebe (Desinfektionsmittel sind umweltschädlich) Deine eigene Yogamatte sowie ggf. benötigtes -zubehör (Yogagurt, -blöcke, Decke,…) mit.

Regelmäßiges Stoßlüften zur Vermeidung einer Infektion über Aerosole ist vor, während und nach der Praxis im Yogastudio selbstverständlich.

TEILNEHMERBESCHRÄNKUNG UND ENTZERRUNGSMASSNAHME  

Die maximale Teilnehmerzahl richtet sich nach den aktuellen Bestimmungen und wird laufend im Anmeldesystem hinterlegt. Es können sich nie mehr, als die maximal erlaubte Teilnehmerzahl zu einem Gruppenkurs anmelden. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl empfiehlt es sich, sich möglichst bald zu den Einheiten anzumelden, um sich seinen Platz auf der Matte zu sichern. Aus Respekt und Achtsamkeit bitte ich dich, dich rechtzeitig vom Kurs abzumelden um den Platz für andere freizugeben, solltest du doch einmal verhindert sein.

Halte bitte den laut gesetzlichen Verordnungen entsprechenden Mindestabstand ein. Insbesondere auch im Garderoben- und Sanitärbereich, um das Risiko einer Tröpfcheninfektion zu minimieren.

Auf Händeschütteln und Umarmungen müssen wir leider ebenso verzichten wie auf Hands-on Hilfestellungen während des Unterrichts. Deine Praxis wird durch Vorzeigen der Übungen sowie durch genaue verbale Anleitungen unterstützt.

Komme bitte möglichst bereits in Deiner Yogakleidung ins Studio.  

Bitte trage beim Betreten, Verlassen und Deinem Aufenthalt abseits der Yogamatte (Sanitär-, Eingangsbereich,..) eine FFP2-Maske. Während der Praxis auf Deiner Yogamatte ist keine Maske erforderlich; wir haben ausreichend Raum, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

VERHALTEN BEI VERDACHT UND AUFTRETEN EINER SARS-COV-2-INFEKTION  

Beobachte Deinen Gesundheitszustand und bleibe bitte insbesondere bei COVID-19-spezifischen Krankheitssymptomen zuhause: insbesondere bei Fieber, trockenem Husten, Halsschmerzen, Behinderung der Nasenatmung, laufender Nase, Kopf- und Muskelschmerzen, Schwäche, Störungen des Geschmacks- oder Geruchssinns. Lass eine etwaige Infektion medizinisch abklären: Gesundheits-Telefon 1450 oder Coronavirus-Hotline der AGES 0800 555 621 von 0 bis 24 Uhr.

Solltest Du während der Praxis Krankheitszeichen verspüren, bitte ich Dich das Studio umgehend zu verlassen, Dich in Selbstisolation zu begeben und die telefonische Gesundheitsberatung 1450 zu kontaktieren und den Anweisungen der Gesundheitsbehörde zu Folge zu leisten.

Solltest Du positiv auf COVID-19 getestet werden, so informiere die Gesundheitsbehörden und bitte auch mich telefonisch/e-mail. Damit gewährleisten wir eine schnelle und reibungslose Information aller anderen, zur gleichen Zeit anwesenden, Personen. Weitere Schritte erfolgen entsprechend den Anweisungen der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde.

Contact Tracing: Für eine Rückverfolgung im etwaigen Krankheitsfall müssen alle TeilnehmerInnen registriert werden (Vor- und Nachname, Telefon, Email, Datum, Uhrzeit), was aufgrund der online-Anmeldung und Teilnahmeliste gewährleistet ist. So kann schnell nachvollzogen werden, wer noch gefährdet sein könnte und damit zur Verringerung des Ausbreitungsrisikos beigetragen werden. Wie bereits in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG dargelegt, gehe ich sorgfältig mit den Daten um.

Dieses Präventionskonzept entspricht den gesundheitlichen/epidemiologischen Vorgaben des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK); es wird laufend entsprechend der jeweils gültigen Verordnung aktualisiert. Die Maßnahmen kannst Du im Detail auch auf der Homepage des GESUNDHEITSMINISTERIUMS bzw. in der aktuellen VERORDNUNG nachlesen. 


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram